Seite vorlesen

von arttv, 23.04.2024

Auf den Spuren der «Thurgauer Nachtigall»

Auf den Spuren der «Thurgauer Nachtigall»
Einblick in die Ausstellung. | © arttv

Ausstellung in Diessenhofen: Emilie Herzog war vor über hundert Jahren eine gefeierte Opernsängerin, nun hat der Sänger und Kurator Reto Knöpfel sie wiederentdeckt. (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Zwei sich ergänzende Ausstellungen im Museum kunst + wissen Diessenhofen und im Museum Vinorama Ermatingen erwecken die Thurgauerin Emilie Herzog wieder zu Leben. Zu den Höhepunkten der Kabinettausstellungen gehören zweifelsohne die einzigartigen Bild- und Tonaufnahmen der Opernsängerin, die von ihren grossen Erfolgen zeugen. Die Wiederentdeckung des einstigen Bühnenstars ist Reto Knöpfels akribischer Recherchearbeit zu verdanken.

Jetzt den Videobeitrag ansehen

Glücksfunde während der Recherche

Zu Leben und Werk der Diva hatte Reto Knöpfel, ehrenamtlicher Kurator des Museum Vinorama Ermatingen, aufwändige Recherchearbeiten angestellt. Unter anderem korrespondierte er mit der Metropolitan Opera in New York. Den Durchbruch erzielte er, als er bei der Erforschung des Stammbaumes die Urenkelin von Emilie Herzog aufspürte.

Diese besass noch wertvolle, von ihr liebevoll gehütete Erinnerungstücke und konnte Knöpfel neue Informationen über ihre berühmte Ur-Grossmutter liefern. Sie hat dem Ermatinger Museum Kostbarkeiten aus dem ehemaligen Besitz von Emilie Herzog geschenkt, welche die beiden Parallelausstellungen bereichern.

Zwei sich ergänzende Ausstellungen

Die Kabinettausstellung in Diessenhofen bietet einen Einblick in das Leben und Schaffen der berühmten Thurgauerin. Dabei werden Aspekte ihrer Thurgauer Herkunft, ihrer ersten Karriereschritte in München, einzelne Einblicke in ihr Privatleben sowie ihre besondere Beziehung zu Diessenhofen wie auch zu Winterthur präsentiert.

 

Die Ausstellungsdaten

Emilie Herzog: Die Thurgauer Nachtigall | Museum kunst + wissen Diessenhofen | Museum Vinorama Ermatingen | 12. Februar 2024 bis 31. März 2025

 www.diessenhofen.ch/museum-kunst-wissen   |  www.vinorama-ermatingen.ch

 

Das Museum Vinorama Ermatingen beleuchtet die Karrieren-Highlights und die gesungenen Opernpartien, thematisiert aber auch die Hürden und Herausforderungen, welche die Sängerin zu bewältigen hatte. Die Ausstellung in Diessenhofen, im Co-Kuratorium entstanden, ist als Ergänzung zu derjenigen in Ermatingen konzipiert.

 

Mehr zur Ausstellung

Unser Autor János Stefan Buchwardt hat im November 2023 eine Besprechung zur Ausstellung geschrieben. Sie ist nach wie vor online.

Thurgauer Nachtigall

In Ermatingen gelangt Emilie Herzog, eine ehemals international gefragte Operndiva, zu neuen Ehren. Dem Bassbariton und Kurator Reto Knöpfel wird sie zur Passion. (Lesedauer: ca. 5 Minuten)

«Zwei Konzerte im Jahr und jetzt gerade eine Ausstellung, die es in sich hat», sagt Reto Knöpfel verheissungsvoll. Neben Stiftungsratspräsidentin Nathalie Leu zeichne er als ehrenamtlicher Kurator des «Vinorama Museum Ermatingen» für Veranstaltungen verantwortlich. Nicht etwa im klassizistischen Haupthaus, das das Wohnen um 1900 präsentiert, sondern im Dachgeschoss der angrenzenden Remise ist neuerdings und bald dauerhaft zu sehen, was vom Weltruhm einer Operndiva aus Ermatingen zeugt. 

Die Etagen der Geschichte des Weinbaus und politischer wie gesellschaftlicher Themen der Region passierend, werden unversehens im Mansardensektor Werdegang und Charakter einer Primadonna aufgerollt. Was in Vergessenheit geriet, gelangt selbst hier noch mit einem Hauch von Dachkammerromantik, die unverhoffte Schätze zu bergen verspricht, ans Licht. An der Ausstellungseröffnung hebt Leu zu Recht heraus: «Wir feiern eine grosse Frau. Emilie Herzog, die ‹Diva vom Untersee›.» Zu nichts weniger als einer Weltpremiere habe man geladen. Weiterlesen

 

Kommentare werden geladen...

Von arttv

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • arttv.ch
  • Geschichte
  • Klassik

Werbung

Hinter den Kulissen von thurgaukultur.ch

Redaktionsleiter Michael Lünstroth spricht im Startist-Podcast von Stephan Militz über seine Arbeit bei thurgaukultur.ch und die Lage der Kultur im Thurgau. Jetzt reinhören!

#Kultursplitter - Agenda-Tipps aus dem Kulturpool

Auswärts unterwegs im April/Mai - kuratierte Agenda-Tipps aus Basel, Bern, Liechtenstein, St.Gallen, Winterthur, Luzern, Zug und dem Aargau.

Kultur für Klein & Gross #20

Unser Newsletter mit den kulturellen Angeboten für Kinder und Familien im Thurgau und den angrenzenden Regionen bis Ende August 2024.

igKultur Ost aktuell

Aktuelle Infos aus dem Ostschweizer Kulturuniversum: Stärkung der igKultur Ost – Sektion Thurgau, Kultur und Tourismus, Kulturstammtisch, ...

Kongress Kulturjournalismus

Das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten stellt am 21. September die Zukunft des Kulturjournalismus ins Zentrum.

Dazugehörende Veranstaltungen

Wissen

«Emilie Herzog: Die Thurgauer Nachtigall»

Diessenhofen, Museum kunst + wissen

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte

Museum kunst + wissen

8253 Diessenhofen

Ähnliche Beiträge

Wissen

Sein Innenleben macht es zu dem, was es ist

Neue Ausgabe unserer Rätselserie «Das Ding». Heute geht es um ein Gerät, das sich im Museum für Archäologie in Frauenfeld befindet. mehr

Wissen

Ein Prinz erzählt aus seinem Leben

Zum 200. Todestag: Die diesjährige Sonderausstellung des Napoleonmuseums „Eugène de Beauharnais: Vom Vizekönig zum Asylanten“ widmet sich dem Bruder der Arenenberger Schlossherrin Hortense. mehr

Wissen

Imagepflege für Tauben

Eine Ausstellung im Naturmuseum Thurgau bietet Gelegenheit, die gefiederte Begleiterin des Menschen in ihren vielfältigen Facetten kennenzulernen. mehr