Seite vorlesen

von Barbara Camenzind, 31.07.2023

Dieser Mut tut gut!

Dieser Mut tut gut!
Gegen den Strom neue Wege finden: Das Festival «Klassik im Schloss» wagt Neues. Dieser Mut sollte belohnt werden, findet unsere Autorin Barbara Camenzind. | © Canva

Livia Berchtold zeigt mit dem Festival «Klassik im Schloss» beispielhaft, wie man musikkulturelle Gartenzäune einreisst. Und so ein neues Publikum gewinnen kann. Ein Kommentar. (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Der jungen, engagierten Konzertveranstalterin fehlt es wirklich nicht an Courage. Mitten in der Pandemie gründete Livia Berchtold 2021 die Konzertreihe «Klassik im Schloss» in Arbon. Um das Budget tief zu halten, spielte sie anfänglich oft selber mit, stellt im Gespräch dazu aber eines klar: Ihr ging es nicht darum, ausschliesslich sich selber eine Bühne zu geben.

Die Konzertreihe hat sich strukturell professionalisiert, das war ihr wichtig. Berchtold nutzt ihr Netzwerk und den Bekanntenkreis, damit dieses Kulturangebot in Arbon stattfinden kann. Damit spricht sie etwas an, was typisch für Kulturangebote im eher ländlich geprägten Raum der Ostschweiz ist: Die Leute schätzen persönliche Bezüge, kommen dann, wenn sie jemanden kennen. Manchmal fast eher, als bei einem berühmten Namen.

Das vielfältige Angebot dieses neuen Festivals zeigt, dass beides vereinbar ist. Es gibt Konzerte, die sowohl das traditionelle Publikum, die „Klassik-Aficionados“ ansprechen und für Menschen, die einfach gerne ein Musik-Happening besuchen wollen. Damit öffnet Livia Berchtold musikkulturelle Gartenzäune. Sie will eine Generationen-Lücke schliessen und versucht, als Brückenbauerin zu agieren. Allein, schon dieser Mut gilt es zu honorieren. Darum ganz einfach: Gebt dem Vorhaben eine Chance. Der Vorverkauf läuft. Hingehen!

Mehr zum Festivalprogramm gibt es hier.

Das Festival im Internet: https://www.klassikimschloss.com/arbon/festival

Kommentare werden geladen...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Musik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kulturvermittlung
  • Klassik
  • Meinung
  • Neue Musik

Werbung

Hinter den Kulissen von thurgaukultur.ch

Redaktionsleiter Michael Lünstroth spricht im Startist-Podcast von Stephan Militz über seine Arbeit bei thurgaukultur.ch und die Lage der Kultur im Thurgau. Jetzt reinhören!

Wir lotsen dich durchs Thurgauer Kulturleben!

Abonniere jetzt unsere Newsletter! Oder empfehle unseren Service Culturel weiter. Danke.

#Kultursplitter - Agenda-Tipps aus dem Kulturpool

Auswärts unterwegs im März - kuratierte Agenda-Tipps aus Basel, Bern, Liechtenstein, St.Gallen, Winterthur, Luzern, Zug und dem Aargau.

Thurgauer Forschungspreis

Noch bis zum 31. März läuft die Ausschreibung des mit 15’000 Franken dotierten Forschungspreises Walter Enggist.

Literaturpreis «Das zweite Buch» 2024

Die Marianne und Curt Dienemann Stiftung Luzern schreibt zum siebten Mal den Dienemann-Literaturpreis für deutschsprachige Autorinnen und Autoren in der Schweiz aus. Eingabefrist: 30. April 2024

Recherche-Stipendien der Kulturstiftung

Bewerbungen können bis 31. März 2024 eingereicht werden.

Atelierstipendium Belgrad 2025/2026

Bewerbungsdauer: 1.-30. April 2024 über die digitale Gesuchsplattform der Kulturstiftung Thurgau.

Kulturplatz-Einträge

Veranstaltende

Klassik im Schloss

9320 Arbon

Ähnliche Beiträge

Musik

Die Abgründe unerlöster Sehnsüchte

Die Neue-Musik-Reihe NOEISE gastierte am Wochenende in einer alten Autowerkstatt auf dem Land. Es wurde eine Hommage an einen sehr einsamen Vollmondabend voller wunderbarer schräger Poesie. mehr

Musik

Einmal Musik auftanken, bitte!

Die Neue-Musik-Reihe NOEISE geht ab 23. Februar auf Landpartie: Bei „Chroniken einer Tankstelle“ wird eine stillgelegte Garage mit Tankstelle in Siegershausen bespielt. mehr

Musik

Berühmte Verwandtschaft

Stefan Mann ist Urenkel von Thomas Mann und Enkel von Walter Heisenberg: Gemeinsam mit seiner Frau Tina Speckhofer eröffnet er im März einen neuen Kulturort in Steckborn. mehr